6. Woche

Die Welpen sind erfindungsreich, sehr aktiv und ausdauernd. Sei es im Spiel mit den Geschwistern oder auch mich den Menschen. Der eigene Garten, mit abwechslungsreichem Reizangebot, bietet ihnen einen Abenteuerspielplatz mit bewegten und unbewegten Objekten der ihrem Entwicklungsstand gerecht wird. Immer dabei: die Mutterhündin. In der neuen Umgebung orientieren sich die Welpen am Verhalten und den Reaktionen ihrer souveränen Mutter.
In dieser Lebenswoche können die Welpen nun unsicheres und ängstliches Verhalten sowie Scheu entwickeln. Sie fressen jetzt überwiegend selbständig und nehmen Mama’s Milchbar nur noch zu einem Snack in Anspruch.